Aktuelles

News zu unserer Praxis und mehr

Aktuelle Informationen zu Therapien in Zeiten der Corona-Krise

Liebe Patientinnen und Patienten,

aufgrund der aktuellen Corona-Krise sind wir gezwungen, umzudenken und neu zu gestalten. Wir sind verantwortlich für den Schutz unserer Patienten, unserer Familien, Geschäftspartner und natürlich auch für unseren eigenen Schutz.

Wir haben uns und Ihnen eine Notpause verordnet, um die ersten Kontaktsperren einhalten zu können. Und wir haben die Zeit genutzt, um in der Praxis aufzurüsten:

  1. Mundschutz – in der sprachtherapeutischen Behandlung ein fragliches Instrument – aber für alle Bereiche, in denen das Mundbild keine Rolle spielt (Beratungssituationen, notwendige Elterngespräche o.ä.), wurden Mundschutzmasken angeschafft.
  2. Spuckschutzwände – für beide Behandlungsräume stehen Spuckschutzwände auf den Schreibtischen zur Verfügung.
  3. Desinfektionsmittel & Handschuhe – Wir haben früh reagiert und sind nun nach den Lieferengpässen im März mit bei den Ersten, die voll ausgestattet sind.
  4. Teletherapie – wenn möglich und von uns als sinnvoll erachtet, bieten wir unseren Patienten die Möglichkeit der Behandlung via Skype oder Videotelefonie per WhatsApp oder Facetime.
  5. Zeitmanagement
    • Bis zur Lockerung der bundesweiten Maßnahmen arbeiten wir zeitversetzt in Früh- und Spätschicht (8:00-13:30 Uhr und 14:00-19:00 Uhr), so dass ein vermehrtes Patiententreffen im Wartezimmer vermieden wird
    • Zwischen den Patienten gibt es ab sofort 15 Minuten Pause für Desinfektion, Händewaschen und Telefonate mit den Eltern zur Absprache der Therapieinhalte.
    • Wenn Eltern der Therapie beiwohnen, werden sie zum Tragen eines Mundschutzes aufgefordert.
    • Wenn die Begleitung der Eltern in der Therapie nicht notwendig ist, soll die Übergabe der minderjährigen Patienten direkt an der Haustür erfolgen.

Bitte kommen Sie nicht zur Therapie, wenn Sie oder Kontaktpersonen von Ihnen Erkältungssymptome haben.

Wir hoffen, dass wir mit den Maßnahmen in Ihrem Sinne handeln und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Die Info zum Download:


Seminar findet online statt

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona Virus wird das am 19.06. und 20.06.2020 geplante Seminar „Die Systemische Mutismus Therapie SYMUT) nach Dr. Boris Hartmann – Wenn alle helfen, das Schweigen zu überwinden“ Online stattfinden.

https://www.loguan.de/seminare/2020/systemische-mutismustherapier-symutr-nach-dr-boris-hartmann-wenn-alle-helfen-schweigen-zu-1960


Jetzt erschienen: Mutismus.de Heft 22

Das neue Sonderheft V beinhaltet das Thema Mutismus und Schule, außerdem wieder Fachinformationen, Rückblicke, Tagungen und Veranstaltungen und Erfahrungsberichte.

 

 
Aus dem Inhalt:
 
● Mutismus und Schule – Wer bis zum Abschluss schweigt, kann ins gesellschaftliche Abseits geraten
von Michaela Kaiser
 
● Mutismus und Schule – Grundlagen, Empfehlungen und Strategien für den Umgang mit schweigenden Schülern
von Dr. Boris Hartmann
 
● Zusammen und jede für sich – über die Förderung zweier Freundinnen
von Meret Neumann
 
● „Und ich dachte, wir wären damit allein!“ – Über die Entstehung eines Mutismus-Stammtisches für Betroffene und deren Angehörige
von Tina Oppermann
 
● Buchbesprechungen
 
● Mutismus-Experte und Freiburger Logopädie-Dozent Dr. Boris Hartmann mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt
 
● Publikationen der Mutismus Selbsthilfe Deutschland e. V.
 
● Buchtipps zum Thema Mutismus
 
● Therapeutennetzwerk
 
 

Nun also doch

Aufgrund des allgemeinen Kontaktverbots, sehen auch wir die Notwendigkeit die Praxis zu schließen. Auch wenn dringend medizinisch notwendige Behandlungen erlaubt sind -und dazu gehört definitionsgerecht die Logopädie- möchten wir uns dem Wohl der Gesellschaft beugen und Ihre und unsere Gesundheit schützen. Deshalb sind bis auf weiteres alle Therapien hiermit abgesagt. Wir melden uns, sobald sich die Situation entspannt hat.

Bitte bleiben Sie gesund

Liebe Grüße
Michaela Kaiser und Petra Frießnegg


 

Newsletter_Logopaedie_08_2019
Presse_Mutismus_de_201908